home news arbeitsfelder adressen dialog

Startseite
Leitbild
Grundsätze
Geschichte
Impressum
Spendenadresse
Flüchtlingshilfsfonds
Termine
Rundfunk

Leitbild

Diakonie ist Lebens- und Wesensäußerung der Evangelischen Kirche
Dieser Leitsatz der Grundordnung der Evang. Kirche in Deutschland beschreibt die herausragende Bedeutung des sozialen Handelns für die Kirche. Danach ist die Kirche ihrem Wesen nach diakonisch, d.h. die Wahrheit des christlichen Glaubens ist unauflösbar verknüpft mit sozialem Engagement.

Solidarität mit den Schwachen sowie Rat und Hilfe für Bedürftige sind für die Evangelische Kirche konstitutiv.
Die Diakonie gehört demnach zum unverzichtbaren Kernbereich kirchlichen Handelns.


Es gibt kein Christentum ohne soziales Engagement. Darin ist die Botschaft der Bibel unmissverständlich:
  • Lernt Gutes tun, sorgt für Gerechtigkeit, helft den Unterdrückten, sorgt dafür, dass das Recht der Witwen und Waisen geachtet wird. (Jes.1)
  • Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr für mich getan; was ihr an einem von meinen geringsten Brüdern zu tun versäumt habt, das habt ihr an mir versäumt. (Mt. 25)
  • Einer trage des anderen Last, so erfüllt ihr das Gesetz Christi (Gal.6)
  • Du sollst Gott lieben und du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. (Mt.22)
Diakonie als soziale Arbeit der Evangelischen Kirche fußt auf diesen Grundsätzen. Sie vergisst nicht, dass die Würde des Menschen ein von Gott verliehenes Gut ist, deshalb steht sie auf, wo Menschen herabgewürdigt werden.

Das Diakonische Werk Eschwege/Witzenhausen weiß, dass Menschen auf der Suche sind nach Geborgenheit, Glück, Erfüllung und Lebenssinn. Deshalb bietet es Beratung, Begleitung und Unterstützung für Menschen auf deren Lebensweg.

Das Diakonische Werk Eschwege/Witzenhausen weiß, dass Menschen als soziale Wesen auf liebevolle und verlässliche Beziehungen angewiesen sind, um (auf-) wachsen zu können. Deshalb kämpft es gegen Vereinsamung und baut an tragfähigen sozialen Netzwerken mit.

Das Diakonische Werk Eschwege/Witzenhausen weiß, dass Menschen von Hoffnung leben. Deshalb entwickelt es mit den Rat- und Hilfesuchenden Perspektiven, die helfen sollen, vorfindliche Lebenssituationen zu verändern und neue Zuversicht zu wecken.

Diakonie als soziale Arbeit der Evangelischen Kirche ist säkulare Seelsorge im säkularen Raum. Sie ist getragen von der christlichen Glaubensüberzeugung, dass wir beteiligt sind an dem Prozess der Vollendung der Schöpfung durch unseren Einsatz für (soziale) Gerechtigkeit, Wahrheit und Frieden. Und sie weiß, dass alles Leben seinen Ausgangs- und Endpunkt in Gott hat.

Daraus wachsen Achtung und Anerkennung gegenüber den Menschen und ihren Lebensentwürfen, Bereitschaft zur Begleitung in Orientierungs-, Lebens- und Sinnkrisen sowie soziale Anwaltschaft für Schwache, Benachteiligte und in Randgruppen abgedrängte Menschen.

So ist das soziale Engagement des Diakonischen Werkes Eschwege/Witzenhausen als Ausdruck und Konsequenz des christlichen Glaubens unverzichtbar.